Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Corona-Bestimmungen für Ihren Vorstellungsbesuch

Seit dem 7. Oktober 2021 gilt das 2G-Optionsmodell. Das bedeutet für Sie:

  • Maskenpflicht und die Abstandsgebote entfallen.
  • Nachweislich vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr (Kinder, die maximal 5 Jahre alt sind) haben ungehinderten Zutritt zu allen Veranstaltungen.
  • Kinder von 6 Jahren bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (Kinder, die zwischen 6 und 17 Jahre alt sind) müssen einen negativen Antigentest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist oder den Nachweis über die Teilnahme an regelmäßigen Testungen im Rahmen eines verbindlichen Testkonzepts an Schulen erbringen.
  • Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, müssen ein ärztliches Attest sowie einen negativen Antigentest vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.
  • Ihre Ausweisdokumente sind zusätzlich zu den obengenannten Nachweisen notwendig, um die Überprüfung der Übereinstimmung der Identität der Person mit den personalisierten Nachweisen zu gewährleisten.
  • Die Kontaktnachverfolgung bleibt weiterhin erforderlich. Dies ist mit der LucaApp und analog vor Ort, aber auch anhand eines Vordrucks möglich.
  • Ein Catering wird vor der Vorstellung und in der Pause angeboten.
  • Personen mit erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung wird der Zutritt verwehrt.
  • Kartenrückgabe: Gästen, denen kein Zutritt gewährt werden kann, haben die Möglichkeit, die Eintrittskarten vor der Vorstellung, an der Abendkasse oder bis 4 Wochen nach der Vorstellung zurückzugeben. Die Erstattung des Eintrittspreises erfolgt ausschließlich unter Vorlage der Original-Eintrittskarten per Überweisung oder in bar an der Theaterkasse.

Corona-Bestimmungen für pädagogische Gruppen

Wenn Sie als Pädagog*in mit einer Gruppe eine Veranstaltung besuchen möchten gelten für Sie folgende Bestimmungen:

  • Besuchen Sie eine für pädagogische Gruppen vorbehaltene Veranstaltung (in der Regel Vormittagsveranstaltungen an Werktagen) entfällt für alle Teilnehmer der 3G-Nachweis. Masken sind zu tragen und dürfen nur auf dem Sitzplatz abgenommen werden. Der/die verantwortliche Pädagog*in ist verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen und diese im Fall eines behördlichen Auskunftsersuchens für 4 Wochen vorzuhalten. 
  • Besuchen Sie mit Ihrer pädagogischen Gruppe eine reguläre Veranstaltung nach 2G (in der Regel Veranstaltungen am Abend oder am Wochenende) müssen die Teilnehmer im Rahmen eines verbindlichen Testkonzeptes an der Einrichtung regelmäßig getestet werden oder sich innerhalb von 24 Stunden vor Vorstellungsbeginn unter Aufsicht einem Antigen-Schnelltests unterzogen haben. Der/die verantwortliche Pädagog*in ist verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen und diese im Fall eines behördlichen Auskunftsersuchens für 4 Wochen vorzuhalten. 
Formular zu Umtausch/Erstattung von Karten bei Vorstellungsausfall
Kontakterfassungsbogen
Kontakterfassung für pädagogische Gruppen bei Besuch von regulären Veranstaltungen nach 2G
Kontakterfassung für pädagogische Gruppen vorbehaltene Veranstaltungen