Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Jaron Löwenberg

Jaron Löwenberg wurde in Haifa/Israel geboren und wuchs in München auf. Mit 12 Jahren nahm er bereits die ersten Hörspiele beim Bayerischen Rundfunk (Regie: Willy Semmelrogge) auf. Ab 1991 absolvierte er ein vierjähriges Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst „Mozarteum“ in Salzburg (Abschluss: Diplom). Bereits im Studium sang er zu den Salzburger Festspielen 1993 in Luc Bondys „Salome“-Inszenierung einen der Nazarener. Sein erstes Engagement als Schauspieler führte ihn für zwei Jahre ans Wiener Burgtheater zu Claus Peymann. Während seines anschließenden Engagements als Schauspieler am Badischen Staatstheater Karlsruhe machte er zusätzlich eine Ballettausbildung beim dortigen Ballett und studierte gleichzeitig drei Jahre klassischen Gesang an der Musikhochschule Karlsruhe. Mitte der 2000er Jahre etablierte sich Löwenberg als außerordentlich gefragter Synchronsprecher. Seine Stimme ist einem breiten Besucherkreis vor allem aus den Arztserien „Emergency Room – Die Notaufnahme“ (für John Stamos als Dr. Tony Gates) und „Dr. House“ (für Peter Jacobson als Dr. Taub) bekannt. In „The Walking Dead“ spricht er seit 2010 die Stimme von Paul „Jesus“ Rovia, einem Mitglied der Hilltop Kolonie. Zudem synchronisierte Jaron Löwenberg u.a. mehrfach den Schauspieler Michael Sheen (u. a. in „Kill the Messengers“ und „Passengers“) und ist als Stimme von LEGO Batman bekannt. Auch Charakteren in Computerspielen leiht der Künstler seine Stimme, so zum Beispiel Cullen in „Dragon Age: Inquisition“ (2014).  

Produktionen

Die Entführung aus dem Serail Bassa Selim