Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Johanna Schnetz

Tänzerin

Die Ungarin wurde in Dombóvár geboren. Nach dem Besuch eines Gymnasiums mit Tanzausbildung studierte sie an der Ungarischen Tanzakademie Budapest und erwarb 2005 ihr Diplom als Tänzerin. Ihr erstes Engagement trat sie am Ungarischen Nationalballett an. Von 2007 bis 2011 tanzte sie freischaffend in verschiedenen Projekten, bevor sie 2011 als Solistin zum Art Balett Százhalombatta ging. Seit August 2012 tanzt sie am Theater Nordhausen. Die Preisträgerin verschiedener Stipendien nahm an Wettbewerben in St. Petersburg, Wien, St. Pölten und Kiew teil. Sie besuchte Kurse u. a. bei Alicia Alonso, Liz King und bei der North Carolina School of the Arts, hat ihre Erfahrungen aber auch selbst schon lehrend an Jüngere weitergegeben. Eine ihrer wichtigen Rollen am Theater Nordhausen war die Marguerite im Ballett "Die Kameliendame" von Jutta Ebnother.