Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kirstin Sharpin

Kirstin Sharpin, Preisträgerin des 8. Internationale Gesangswettbewerb für Wagnerstimmen und Stipendiatin des International Opera Awards, studierte Englisch und Italienisch an der University of Auckland, bevor sie am Royal Conservatoire of Scotland ihren Abschluss als Master of Opera with Distinction machte. Es folgten weitere Studien an der Wales International Academy of Voice in Cardiff als Independent Opera Fellow und Samling Artist. Zu ihren jüngsten Engagements gehören ein von der Kritik gefeiertes Rollendebüt als Senta in »Der fliegende Holländer« (für die Longborough Festival Opera, England), die Titelrollen in Beethovens »Fidelio« (für die Melbourne Opera, Australien, und für das Auckland Philharmonia Orchestra, Neuseeland, unter Giordano Bellincampi) und »Leonore« für das Buxton Festival, England, sowie in Smetanas »Libuše« bei der szenischen Erstaufführung des Werks in England. Darüber hinaus sang sie bisher Schönbergs »Gurrelieder« (Tove) unter der Leitung von Martyn Brabbins, die Rolle der Mutter/Gertrud in Humperdincks »Hänsel und Gretel« an der Garsington Opera in West Green, die Titelrollen in Wagners Oper »Die Feen« und C.M.v. Webers »Euryanthe« für die Chelsea Opera Group in London sowie Samaritana in Zandonais »Francesca da Rimini«, Opera Holland Park, London. Hinzu kommen Auftritte mit dem Royal Scottish National Orchestra. Im Jahr 2020 übernahm Kirstin Sharpin die Rolle der Anna in der preisgekrönten »Lockdown Opera« »A Life Reset« (Musik: Dimitri Scarlato), die auf OperaVision gestreamt wurde. Weitere Rollen sind Elettra (Mozart, »Idomeneo«) an der Londoner Blackheath Halls Opera, Mariana (Wagner, »Das Liebesverbot«) mit der Chelsea Opera Group, London, Helmwige und Gerhilde (Wagner, »Die Walküre«) beim St Endellion Festival bzw. an der Saffron Hall Opera, Donna Anna (Mozart, »Don Giovanni«), Vitellia (Mozart, »La Clemenza di Tito«) und Angelica (Puccini, »Suor Angelica«).  Ein breites Konzertrepertoire umfassen Mahlers 8. Sinfonie und Verdis »Requiem« sowie wichtige Liederzyklen, darunter »Vier Letzte Lieder« (Strauss), Shéhérazade (Ravel), die Wesendonck-Lieder (Wagner) und »Les nuits d’été« (Berlioz). Zu Kirstin Sharpins zukünftigen Plänen gehört u. a. die Partie der Brünnhilde (Wagner, »Siegfried«/»Götterdämmerung«) in Australien.  

Produktionen

Spielzeit 2020/2021
Tristan und Isolde Isolde