Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Leonor Amaral

Sopran

Leonor Amaral, geboren in Lissabon, studierte Gesang in Köln, Düsseldorf und Lübeck (Abschluss: Master of Music 2014) unter anderen bei Prof. Konrad Jarnot und Prof. Christoph Prégardien. 2016 absolvierte sie ihr Konzertexamen mit Auszeichnung an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Anja Paulus. Die Sopranistin ist mehrfache 1. Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert, ist Stipendiatin des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Köln und war 2015 Semifinalistin im Wettbewerb "Neue Stimmen" der Bertelsmann-Stiftung. 2013/2014 sang sie im Internationalen Opernelitestudio am Theater Lübeck. Zu ihrem Repertoire gehören u.a. Gretchen (Der Wildschütz), Mi (Das Land des Lächelns), Armida (Rinaldo) und Frasquita (Carmen). Als Konzertsängerin begann sie mit dem Musikkorps der Bundeswehr in der Kölner Philharmonie, sang später im Berliner Dom, im Konzerthaus Berlin und im Aalto Theater Essen. Sie arbeitete u.a. mit Ruben Gazarian und konnte 2014-2013 "Hommage à T.S. Eliot" unter Anwesenheit der Komponistin Sofia Gubaidulina aufführen. Seit der Spielzeit 2016/17 gehört sie zum Solistenensemble des Theaters Nordhausen.

Produktionen

Spielzeit 2017/2018
Die Magd als Herrin Serpina, Dienerin von Uberto
Brandenburger Sommernachtsgala Sopran
Die Fledermaus Adele
Classic meets Pop Solistin
Dialogues des Carmélites Soeur Constance vom Heiligen Dionysius
Nordhäuser Bühnenball 2018 Lucy vom Jammermoor, möchte mal Opernsängerin werden
Zar und Zimmermann Marie
Dracula Lucy Westenra
Spielzeit 2016/2017
Zar und Zimmermann Marie
Dracula Vampirin 1
La Bohème Musetta
Anatevka Chava
The Pirate Queen Königin Elisabeth I