Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Maxi Kaun

stellvertretende Soloklarinettistin

Maxi Kaun erhielt im Alter von 11 Jahren ihren ersten Klarinettenunterricht. 2009 begann sie bei Prof. Johannes Gmeinder an der Hochschule für Musik Saar (in Saarbrücken) im Hauptfach Klarinette zu studieren. 2014 schloss sie ihr Studium mit dem Bachelor of Orchestermusik ab. Über ihr Studium hinaus besuchte sie zahlreiche Meisterkurse u. a bei Prof. Martin Spangenberg und Prof. Ralph Manno. Seit Beginn dieser Spielzeit ist sie stellvertretende Soloklarinettistin im Loh-Orchester Sondershausen. Unmittelbar zuvor spielte sie als Aushilfe am Staatstheater Saarbrücken und in der Jungen Deutschen Philharmonie. Orchestererfahrung sammelte sie außerdem z.B. bei den Stuttgarter Symphonikern und im Bruckner-Sinfonieorchester Stuttgart. Sie spielte Solokonzerte u. a. mit dem Orchester der Hochschule für Musik in Saarbrücken. Seit 2009 ist sie festes Mitglied im Holzbläserquartett „Ensemble Zéphyr“, mit dem sie 2012 in Luxemburg die „Médaille d’Or“ beim internationalen „Concours pour jeunes solistes“ gewann.
Maxi Kaun gewann mehrere Bundespreise bei Jugend musiziert, sie war Bayreuth-Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes des Saarlandes und Stipendiatin der Studienstiftung Saar.

Produktionen