Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ronald Winter

Ausstattungsassistent, Ausstatter

Ronald Winter, geb. in Nordhausen, kam Anfang der 90er Jahre über den Theaterjugendclub zum Theater. Nach einem Studium der Architektur (Abschluss: Diplom-Ingenieur) in Erfurt kehrte er nach kurzer Tätigkeit in Leipzig 2001/2002 ans Theater Nordhausen als Bühnenbildhospitant und  praktikant zurück. Eine Spielzeit später übertrug man ihm bereits erste eigene Ausstattungen. Inzwischen kann er auf über 60 Bühnengestaltungen verweisen. Zudem zeichnet er häufig für Videoproduktion und -schnitt für Inszenierungen und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Gastengagements führten ihn als Bühnenbildner ans Staatstheater Schwerin, das Junge Theater Heilbronn sowie zum  Theater Gera/Altenburg.
Seit 20 Jahren ist Ronald Winter Regisseur beim Theaterjugendclub. Mehrfach wurden seine Inszenierungen zum „Treff Junges Theater in Thüringen“ nach Erfurt eingeladen. „Linie 1“ (2013) und „#romeoundjulia“ (2016) wurden jeweils zur „Inszenierung der Spielzeit“ des Theaters Nordhausen gewählt. Für seine Inszenierungen schuf er oft eigene Stückbearbeitungen, „Oz“ (Premiere 2019) verfasste er selbst.
Als Cartoonist hatte er Einzelausstellungen 2007 im Foyer des Theaters, 2015 im Kunsthaus Meyenburg und 2017 im Nordhausen-Museum Flohburg.