Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Sabine Noack

Mezzosopranistin

Sabine Noack, geb. in Berlin, studierte in ihrer Heimatstadt bei Prof. A. Fried Gesang an der Hochschule für Musik ?Hanns Eisler? (Diplom: mit Auszeichnung), parallel dazu besuchte sie Meisterklassen, darunter bei Brigitte Fassbaender und Michelle Breedt. Die Preisträgerin des 20. Internationalen Belvedere-Gesangswettbewerbes und Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes war 2001/2002 Mitglied im Opernstudio Marseille und konzertierte in Südfrankreich, u.a. mit dem Orchestre Regional de Cannes und beim Festival d?Avignon. 2003?2009 war sie als lyrischer Koloraturmezzo am Anhaltischen Theater Dessau und begeisterte u. a.  als Hänsel, Rosina, Purcells Dido oder Rose (Weill, ?Street Scene?). Seit 2009 sang sie am Landestheater Niederbayern beinahe alle großen Partien ihres Fachs, besonders gern denkt sie an Bellinis Isoletta (?La Straniera?) und Romeo (?I Capuleti e i Montecchi?), an Cenerentola, Mozarts Hosenrolle Idamante und Ottavia (Monteverdi, ?L'incoronazione di Poppea?). Auch im Musical- und Konzert-Bereich sowie mit Liederabenden stellt sie ihre Vielseitigkeit immer wieder unter Beweis. Gastauftritte führten sie an die Opernhäuser von Augsburg, Regensburg, Braunschweig, Bielefeld, Magdeburg, Halle und als Cherubino ans Staatstheater Schwerin. Im Sommer 2016 gab sie Wellgunde (Wagner, ?Rheingold?) mit dem Beethoven Akademie Orchester Krakau. In dieser Spielzeit gehört sie zu unserem Ensemble.

Produktionen

Luisa Fernanda Luisa Fernanda
Salome Ein Page der Herodias
Luisa Fernanda Luisa Fernanda
Anatevka Hodel
Faschingskonzert Mezzosopran
Freude, schöner Götterfunken Alt