Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Thomas Berau

Thomas Berau studierte Gesang bei Charlotte Lehmann in Würzburg. Interpretationsstudien führten ihn zu Dr. Ernst Huber-Contwig in Hannover und in die Liedklasse von Irwin Gage in Zürich. Der Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe ist seit 1997 Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. Seine zahlreichen Rollen, die er am Nationaltheater Mannheim und anderen Theatern verkörperte, reichen von Don Giovanni (Mozart) über Wolfram (Wagner, »Tannhäuser«) und Beckmesser (Wagner, »Die Meistersinger von Nürnberg«), Posa (Verdi, »Don Carlos«) und Scarpia (Puccini, »Tosca«) bis hin zu Jochanaan (Strauss, »Salome«). Er sang u. a. an den Opernhäusern in Stuttgart, Wiesbaden, München und Basel. Liederabende und Konzerte gab er u. a. in Berlin, München, London, Zürich, Wien, Tokyo und Paris. Der Komponist Moritz Eggert widmete ihm seinen Liederzyklus »Krausseriana«. Von seinen CD-Einspielungen sind die Solo-Kantaten Johann Sebastian Bachs mit dem Kammerorchester »L’arpa festante« sowie die CDs »Shine&Dark« und »Neue Dichter Lieben« mit zeitgenössischen Liedern hervorzuheben.

Produktionen

Spielzeit 2021/2022
Tristan und Isolde Kurwenal