Gäste

Gäste

Daniel Nicholson

Daniel Nicholson, geboren in Australien, ist als Mitglied des Thüringer Opernstudios seit September 2021 am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Theater Erfurt und am Theater Nordhausen zu erleben. 2011 wurde er mit dem Patricia Lucas Music Achievement Scholarship am Sydney Conservatorium of Music aufgenommen. Während seiner Zeit am Konservatorium wurde er mehrfach ausgezeichnet. Sein Studium schloss er mit höchster Auszeichnung (First Class Honours) ab. 2016 zog Daniel Nicholson nach Berlin und nahm ein weiteres Gesangsstudium an der Universität der Künste auf, wo er in fast jeder größeren Hochschulproduktion zu erleben war: als Aeneas in Henry Purcells »Dido and Aeneas« (2017), als Barone di Trombonok in Gioacchino Rossinis »Il Viaggio a Reims« (2017), als Charlot in Jaques Iberts »Angélique« (2018) und als Roy Cohen in Peter Eötvös’ »Angels in America« (2019). Außerhalb der Universität sang er die Titelrolle in W. A. Mozarts »Don Giovanni« an der Passagio Oper Berlin, verkörperte Siegfried Wagner in einem Singspiel über das Leben Fridolin Wagners beim Festival Junger Künstler Bayreuth und sang Donner in Aufführungen von »Das Rheingold« mit der Berliner Wagner Gruppe.

2019 gab er sein Konzertdebüt in der Berliner Philharmonie als Erzähler in Ludwig Thuilles »Fridolin«. Regelmäßig ist er als Solist mit dem Brandenburgischen Konzertorchester Eberswalde in Konzerten in ganz Brandenburg zu erleben. 2019 war er Finalist des German-Australian Opera Grant in Melbourne und 2020, kurz nach Abschluss seines Studiums an der Universität der Künste Berlin, Gewinner des Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Im Februar 2021 reiste Daniel Nicholson nach Budapest, um György Ligetis »Adventures« und »Nouvelle Adventures« und György Kurtágs »… pas à pas - nulle part …« in einem live gestreamten Konzert mit der Peter Eötvös Contemporary Music Foundation aufzuführen.

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren