Gäste

Gäste

Elisabeth Köstner

Elisabeth Köstner
Steffi Fischer

Elisabeth Köstner schloss zunächst ein Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft in München ab, bevor sie sich an der Joop van den Ende Academy zur Musicaldarstellerin ausbilden lies. 2009 wurde sie mit einem ersten Bundespreis bei Jugend musiziert, 2013 beim Bundeswettbewerb Gesang und 2015 mit dem Publikumspreis der Burgfestspiele Jagsthausen ausgezeichnet.

Zunächst war Elisabeth Köstner als freischaffende Darstellerin an diversen Theatern sowohl in Schauspiel- als auch Musicalproduktionen engagiert, bis sie 2015 festes Ensemblemitglied der Musicalsparte am Theater für Niedersachsen wurde. Die »Musicalcompany« etabliert seit mehr als zehn Jahren Musicaltheater als ernstzunehmende Kunstgattung und bringt risikobereit auch unbekannte, wenig gespielte und neue Musicals zur (Erst-)Aufführung. Elisabeth Köstner konnte dort mittlerweile in drei deutschsprachigen Erstaufführungen weibliche Hauptrollen entwickeln und ist auch auf dem deutschen Cast-Album zu »Jasper in Deadland« (Ryan Scott Oliver) zu hören. Für die Revivals der beiden Zaufke & Lund-Stücke »Letterland« und »Elternabend« wurde die Hildesheimer Musicalcompany sowohl 2018 als auch 2019 mit dem Deutschen Musicaltheaterpreis ausgezeichnet. In Nordhausen zu sehen war Elisabeth Köstner als Mina Murray in »Dracula« und übernahm in drei Vorstellungen die Rolle der Alice Beineke in der »Addams Family«. 

Neben ihrer Bühnentätigkeit engagiert sich Elisabeth Köstner für den Musicalnachwuchs, gibt seit 2016 Gesangsunterricht sowie Musicalworkshops oder steht (Musical-)Projekten als künstlerische Beraterin zur Seite. 2020 gründete sie zudem ihre eigenes Unternehmen (eklips.de) und unterstützt Künstler:innen, Unternehmer:innen, Musikformationen und (Musiktheater-)Ensembles mit dokumentarischen Imagevideos und Social Media Kursen bei ihrer online Sichtbarkeit.

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren