Alt

Alt

Funda Asena Aktop

Funda Asena Aktop wurde in Los Angeles geboren und absolvierte zunächst ein Studium der Molekularbiologie und Gentechnik an der TU lstanbul. Während ihrer Studienzeit war sie Chorsängerin beim nationalen Radio der Türkei und European Voices Istanbul. Ihre Leidenschaft fürs Musiktheater entdeckte sie im Verlauf des EU-Austauschprogramms ERASMUS an der Universität in Marburg. Sie besuchte Dr. Hoch’s Konservatorium, die Musikakademie in Frankfurt am Main. Anschließend nahm sie ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik FHNW Basel auf und wurde von Sabine Hogrefe betreut. Im Rahmen ihres Studiums sang sie im Kammerchor Basel und sammelte Bühnenerfahrung in diversen Opernprojekten mit dem Regisseur Frank Hilbrich.

Zwischen 2015 und 2017 studierte sie in der Opernklasse an der Hochschule für Musik Dresden Carl Maria von Weber. Ihr Solodebüt gab sie in 2016 als Helena in »Ein Sommernachtstraum« (Benjamin Britten) am Staatsschauspiel Dresden, wo sie 2018 auch in der modernen Opernperformance »Sun and Sea« mitwirkte. Nach dem Studium arbeitete sie als Choraushilfe an der Semperoper Dresden für die Produktion »Ein Sommernachtstraum« und gastierte beim AuditivVokal Dresden. Besondere musikalische Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei  Prof. Cornelis Witthoefft, KS Thomas Thomaschke, KS Gabriela Beňačková sowie durch die Zusammenarbeit mit Ellen Rissinger und Hans Jörg Fink. 

Seit August 2018 ist sie im Opernchor des Theaters Nordhausen beschäftigt und übernimmt immer mal wieder kleinere bis mittlere Solopartien im Musiktheater (u. a. Pugsley in »Addams Family«). Neben der Oper widmet sie sich dem Lied- und Konzertfach.    

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren