Regie / Choreografie

Ivan Alboresi

Ballettdirektor, Choreograph und Regisseur

Ivan Alboresi, Ballettdirektor des Balletts TN LOS!, absolvierte nach seinem Abitur am Fremdsprachen-Gymnasium Cadorna in Turin eine Tanzausbildung (Klassisch, Modern sowie Jazz) an der Accademia del Teatro Nuovo di Torino und an der John Cranko Akademie in Stuttgart. Seine Engagements als Tänzer führten ihn u. a. an die Theater Wiesbaden, Ulm und St. Gallen. 2001–2014 war er festes Mitglied der Ballettcompagnie des Mainfranken Theaters Würzburg.

Er arbeitete u. a. mit den Choreographen Heinz Spoerli, Youri Vámos, Ben van Cauwenbergh, Anna Vita, Birgit Scherzer, Roberto Scafati, Ralf Rossa und Gonzalo Galguera. Im Schauspiel wurde er ebenfalls besetzt. Er schuf eigene Ballette und choreographierte im Musiktheater, darunter für »Tod in Venedig«, »Die Fledermaus«, »Orfeo ed Euridice« und »Die Zauberflöte«. 2006 debütierte Ivan Alboresi als Regisseur ( »Der Mensch, das Tier und die Tugend« von Luigi Pirandello). Zu seinen Inszenierungen gehören u. a. »Hello, Dolly!«, »Jekyll & Hyde«, »Sunset Boulevard«, »Kiss me, Kate« und 2017 in Nordhausen bzw. Sondershausen »Dracula« und »Comedian Harmonists«. Für eine Musical-Revue zeichnete er auch für das Buch verantwortlich.

Seine Arbeit als Choreograph und Regisseur, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde, führte ihn an die Oper Nizza, das Landestheater Linz, das Theater Erfurt, das Mainfranken Theater Würzburg, das Theater Ulm, das Mittelsächsische Theater Freiberg/Döbeln und das Theater Hof. Zum Beginn der Spielzeit 2018/2019 wurde ihm der »Nordhäuser Theaterpreis« verliehen.

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren