1-Balken-Violett.jpg

Gefährliche Liebschaften Musiktheater

Herzlich Willkommen

 

Mit einem abwechslungsreichen Angebot wollen wir Sie auch in dieser Saison im Musiktheater erfreuen.

Ob es die große französische Oper, die spritzig-freche Revue-Operette, eine Mozart-Oper oder das Musical ist – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Mit einer festlichen Operngala begrüßen wir unser Publikum zum Spielzeitbeginn in unserer neuen Spielstätte, im Theater im Anbau.

Seien Sie gespannt auf Florian Hackspiels Interpretation von Mozarts »Die Hochzeit des Figaro«, auf Charles Gounods Oper »Roméo et Juliette«, welche Operndirektor Benjamin Prins inszeniert, und auf einen weiteren Musicalhit in der Regie von Ivan Alboresi – »Ein Käfig voller Narren«!

Es gibt noch mehr zu entdecken. Seien Sie neugierig!

Musical von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg

Gefährliche Liebschaften

Ein Musical von Marc Schubring (Musik) und Wolfgang Adenberg (Buch und Liedtexte)
Nach dem gleichnamigen Roman von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos
Orchestration von Frank Hollmann und Marc Schubring
Auftragswerk des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München

Normalerweise entledigt sich die Marquise de Merteuil ihrer Liebhaber. Beim Comte de Gercourt war es anders, denn er beendete die Liaison. Um sich dafür an ihm zu rächen, soll der mit allen Verführungskünsten gewaschene Vicomte de Valmont der jungfräulichen Braut von Gercourt noch vor der Hochzeit ihre Unschuld nehmen. Doch Valmont fühlt sich zu Höherem berufen: Er will die sittsame Madame de Tourvel gefügig machen und schließt mit der Marquise, mit der er selbst einst ein Verhältnis hatte, eine Wette ab: Sollte er es schaffen, die Tourvel tatsächlich zu verführen, werden er und die Marquise erneut eine Nacht miteinander verbringen. Doch das skrupellose Macht- und Intrigenspiel läuft zunehmend aus dem Ruder…
Grundlage für das 2015 für das Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz entstandene Musical ist der 1782 veröffentlichte Briefroman »Gefährliche Liebschaften« von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos. Das Werk sorgte am Vorabend der französischen Revolution für größtes Aufsehen, schonungsloser hätten Anstand und Moral des damaligen Adels kaum angeprangert werden können. Mit ihrem Musical schufen der Textdichter Wolfgang Adenberg und der Komponist Marc Schubring ein spannendes Stück Musiktheater mit gefühlvollen Balladen und groß angelegten Tableaus.

Übrigens: Heutzutage dürften die zwielichtigen Akteure von de Laclos’ Roman einem größeren Publikum durch den US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1988 mit John Malkovich, Glenn Close und Michelle Pfeiffer bekannt sein.

Termine

  • März 2025
  • 28 Fr 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 30 So 18:00 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • April 2025
  • 5 Sa 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 25 Fr 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • Mai 2025
  • 10 Sa 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 11 So 18:00 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 23 Fr 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 25 So 18:00 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 31 Sa 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • Juni 2025
  • 1 So 14:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau

Das könnte Sie auch interessieren