Theater-Rudolstadt-Die-Kehrseite-der-Medaille-01-Seidesticker-Gaida-Horodynski-Blankenburg-photo-by-Anke-Neugebauer-presse.jpg

Die Kehrseite der Medaille Schauspiel ab 3. März 2023, Theater Nordhausen, Theater im Anbau

Herzlich Willkommen

 

Das Schauspielensemble unseres Kooperationstheaters Rudolstadt präsentiert sich mit einer Auswahl seiner Inszenierungen im »Theater im Anbau«.

Ziehen Sie mit Frau Marthe vor den Richter Adam in »Der Zerbrochene Krug« von Kleist, schauen Sie in einer entlarvenden Geschlechtersatire auf »Die Kehrseite der Medaille« von Florian Zeller oder lassen Sie sich das Gemüt von dem Psychothriller »Die Katze im Sack« aufwühlen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Und wenn Sie einen Faible für das komische Genre haben – in der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei wird ein neuer Dauerbrenner von Matthias Kitter gebrannt – »Brenner & Brenner«.

Florian Zeller

Die Kehrseite der Medaille

Komödie

Deutsch von Annette und Paul Bäcker

Daniel hat seinen Freund Patrick nach Hause eingeladen. Dieser hat gerade seine Frau Laurence für die attraktive und viel jüngere Emma verlassen und bringt die neue Flamme gleich zum Abendessen mit. Die Situation ist knifflig, denn Patricks Ex und Daniels Frau Isabelle sind die besten Freundinnen. Wie soll sich das in die Jahre gekommene Paar beim Antrittsbesuch der frisch Verliebten verhalten? Aufgeschlossen, ablehnend, oder sollen Daniel und Isabelle am besten so tun, als wäre dieser Partnerwechsel die normalste Sache der Welt? Hinter der vordergründig kultivierten Konversationsfassade, die sich entspinnt, liegen jede Menge emotionaler Sprengstoff und Fallstricke. Das Ausmaß der doppelbödigen Zimmerschlacht tritt jedoch erst durch einen Kunstgriff des Autors zutage: Er macht parallel zu den gesagten auch noch die ungesagten Gedanken für das Publikum hörbar!

Florian Zeller, 1979 in Paris geboren, ist ein mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter Dramatiker und Regisseur. Mit der »Kehrseite der Medaille« gelang ihm ein erneuter Theater-Coup. Das brillant kon-struierte Boulevardstück ist entlarvende Geschlechtersatire und zugleich ein Psychogramm darüber, wie man sich und andere ins Unglück katapultiert.

Übrigens: Wie ehrlich soll man seinen Mitmenschen gegenüber sein? Ist Ehrlichkeit ein absoluter Wert, oder sind Ausnahmen gestattet? Wie viel Wahrheit ist im menschlichen Miteinander erforderlich, wie viel Lüge ist erlaubt? Fest steht, dass wir regelmäßig lügen, und zwar mehrfach pro Tag. So hat eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2001 ergeben, dass der Normalbürger 150 bis 200 Mal am Tag lügt, seien es vorsätzliche Lügen, Notlügen, Flunkereien oder Halbwahrheiten.

Termine

  • März 2023
  • 3 Fr 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 5 So 14:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • 10 Fr 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau
  • April 2023
  • 1 Sa 19:30 Uhr Theater Nordhausen, Theater im Anbau

Besetzung

Inszenierung
  • Herbert Olschok
Bühne und Kostüme
  • Alexander Martynow
Daniel
  • Markus Seidensticker
Isabelle
  • Verena Blankenburg
Patrick
  • Rayk Gaida
Emma
  • Katrin Horodynski

Das könnte Sie auch interessieren