TNLOS-Eroeffnung-TiA-009-1.jpg

3. Sondershäuser Symposium zur Musik Sonderveranstaltungen

Herzlich Willkommen

 

Lassen Sie sich aus dem Alltag entführen und feiern Sie mit uns – zum Beispiel auf dem »Theaterfest im Gehege«, bei dem wir mit einem bunten Programm sowie Spiel und Spaß die neue Spielzeit feiern wollen und Sie bei Theaterführungen hinter die Kulissen des Theaters mitnehmen.

Erleben Sie beim »Küchenklatsch bei Klajner« interessante Talkrunden am Kochtopf und lernen Sie Persönlichkeiten aus dem Stadtumfeld wie auch Theatermitarbeiter von einer anderen Seite kennen.

Es gibt noch mehr zu entdecken – auch hinter den Kulissen.

Bleiben Sie dran!

Musik und Bildung in der NS-Zeit

3. Sondershäuser Symposium zur Musik

Die Musikstadt Sondershausen beschäftigt sich auch in ihrem dritten Symposion zur Musik mit ihrer bemerkenswerten Musikgeschichte. Erneut geht es um die musikalische Bildung in der NS-Zeit. Nachdem 2022 die Luftwaffen-Musikschule und 2023 das Schicksal der ersten Thüringer Musikhochschule in dieser Zeit im Mittelpunkt standen, geht es in diesem Jahr um das Loh-Orchester Sondershausen zwischen 1933 und 1944.

Die Aufarbeitung dieser elf Jahre Orchestergeschichte aus heutiger Perspektive zeigt einerseits den Alltag kultureller Entwicklungen unter nationalsozialistischen Bedingungen, mit denen man sich arrangierte (u. a. im ‚Kampfbund deutscher Kultur'). Andererseits wird ein kultureller Niedergang ohnegleichen deutlich, in dem sich unter Berufung auf das Führerprinzip jeder, dem das irgendwie möglich war, zum ‚Führer' hochstilisieren konnte. O-Ton SA Standartenführer Dr. Otto Wartisch nach einem Jahr als GMD:

Nicht weniger interessant ist, was in anderen Orchestern in diesen Jahren passierte. So werden die Gäste u.a. über die Staatskapelle Weimar oder über das Meininger Orchester informiert. Auch die Rolle des Reichspropagandaministeriums sowie das Orchesterrepertoire und die Orchestertourneen in dieser Zeit werden beleuchtet.

Die Aufarbeitung dieser kulturpolitischen Entwicklungen ist durch die Beleuchtung der Geschichte des Staatlichen Loh-Orchesters in der NS-Zeit nun abgeschlossen. Ebenfalls spannend wird die Aufarbeitung des Schicksals der Kulturinstitutionen der Stadt nach 1945 sein, die für die Folgejahre geplant ist.

* Ansprache des Intendanten Dr. Otto Wartisch an die Mitglieder des Landestheaters zum Spielzeitbeginn im Thüringer Tageblatt. Der Deutsche. Sondershäuser Anzeiger vom 16. Oktober 1934

 

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier: www.landesmusikakademie-sondershausen.de/symposium-zur-musik

Termine

  • November 2024
  • 2 Sa 14:00 Uhr Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
  • 3 So 10:00 Uhr Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

Das könnte Sie auch interessieren