1-Balken-Violett.jpg

Sondershäuser Schlossball Sonderveranstaltungen

Herzlich Willkommen

 

Lassen Sie sich aus dem Alltag entführen und feiern Sie mit uns – zum Beispiel auf dem »Theaterfest im Gehege«, bei dem wir mit einem bunten Programm sowie Spiel und Spaß die neue Spielzeit feiern wollen und Sie bei Theaterführungen hinter die Kulissen des Theaters mitnehmen.

Erleben Sie beim »Küchenklatsch bei Klajner« interessante Talkrunden am Kochtopf und lernen Sie Persönlichkeiten aus dem Stadtumfeld wie auch Theatermitarbeiter von einer anderen Seite kennen.

Es gibt noch mehr zu entdecken – auch hinter den Kulissen.

Bleiben Sie dran!

»Paris et l'amour«

Sondershäuser Schlossball

Paris ist eine pulsierende Metropole, die Stadt berühmter Wahrzeichen wie des Eiffelturms oder der Kathedrale Notre Dame, die Stadt der Chansons und französischen Gourmetküche. Sie ist die Wiege der Haute Couture und der luxuriösesten Modehäuser der Welt. Und nicht zuletzt die Stadt der Liebe. Ihre romantische Schönheit wurde von etlichen Schriftstellern beschrieben, von Malern und Fotografen auf Bildern festgehalten und in zahllosen Filmen verewigt.
Zum Sondershäuser Schlossball weht ein Hauch von Paris durch das festliche Achteckhaus. Sei es musikalisch bei der Eröffnung durch das Loh-Orchester, den Showeinlagen der Künstler:innen des TN LOS! oder mit der Band, die den Abend hindurch Tanzmusik für Sie spielt, durch das besondere Ambiente, das reichhaltige Buffet und vieles mehr.
Wie Sie sich selbst »in Schale schmeißen« ist natürlich Ihnen überlassen. Fühlen Sie sich frei, sich inspirieren zu lassen von den Pariser Ballkleidern aus den 1820er Jahren oder von der Mode eines Christan Dior, Karl Lagerfeld oder etwas ganz anderem. Erlaubt ist, was gefällt.
Der Sondershäuser Schlossball, den der Förderverein Loh-Orchester Sondershausen e. V. in enger Zusammenarbeit mit dem TN LOS! ausrichtet, ist längst zu einer beliebten Tradition geworden und findet während der Sanierung des Theaters Nordhausen alljährlich statt.

Übrigens: Vor rund hundert Jahren verkaufte einer der größten Trickbetrüger aller Zeiten, Viktor Lustig, den Eifelturm. Dieser sollte damals aufgrund der hohen Instanthaltungskosten abgerissen werden. Getarnt als hoher Direktor der Stadt Paris bot Lustig den aus ca. 7000 Tonnen Eisen bestehenden Turm für eine Million damalige Francs einem Eisenwarenhändler zum Kauf an. Als dieser bemerkte, dass er das Bauwerk nicht einfach so abreißen konnte, war Lustig bereits über alle Berge.

Termine

  • Februar 2025
  • 15 Sa 19:30 Uhr Achteckhaus, Schloss Sondershausen

Besetzung

Musikalische Leitung
Mit
  • Mitgliedern des Musiktheaterensembles und Tanzband

Das könnte Sie auch interessieren