Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Sturz durch den Kaninchenbau bringt Alice ins Wunderland. Hier lernt sie die unterschiedlichsten Figuren kennen. Auf ihre merkwürdige Weise öffnen Kaninchen, Grinsekatze, Herzkönigin, Raupe, Hutmacher und viele andere mehr Alice den Blick und bringen sie auf den Weg zum Erwachsenwerden.
Ein großes Hallenfußballturnier in der Wiedigsburghalle mit vielen bekannten Meistern der DDR-Fußballliga und ehemaligen Spielern von Wacker Nordhausen sowie der Fußballbundesliga richteten die Organisatoren am „Tag der Legenden“ aus. 5000 € brachte dieses Event für die Werbung, Bühnenbild und Kostüme eines Kindermusicals. Weitere 4000 € gibt der Freistaat Thüringen zum Projekt dazu. Das Theater und studio44 e.V. steuern Probenräume, Personalkosten und Technik bei. Ein halbes Jahr probieren drei Pädagoginnen an diesem Kindermusical. Am Ende fügen sich Tanz, Gesang, Schauspiel und Artistik zu einem Stück, das die erstaunlichen Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen zeigt. 

Artistik: Steffi Böttcher
Choreographie: Daniela Zinner
Inszenierung, musikalische Einstudierung: Bianca Sue Henne
Ausstattung: Elisabeth Stolze-Bley

 

Es spielen: Nordhäuser Schülerinnen und Schüler im Alter von 9 bis 14 Jahren

 

Premiere: 28. Juni, 19.30 Uhr,

weitere Vorstellung: 29. Juni, 19.30 Uhr

 

Alice im Wunderland