Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

„Das Geheimnis einer glu?cklichen Ehe besteht darin, dass man einander verzeiht, sich gegenseitig geheiratet zu haben.“ Tony, ein ambitionierter Kameramann, und seine Frau Audrey beherzigten diese Maxime mehr als zwei Jahrzehnte. Drei Jahre nach ihrer glu?cklichen Scheidung treffen sie sich, um ihr verlassenes Landhaus zum Verkauf vorzubereiten. Wer bekommt was? Wohin mit den u?berflu?ssigen Mo?beln, die nur alte Erinnerungen wachrufen? Man absolviert die Gu?teraufteilung in bemu?ht freundlichem Ton. Bloß kein neuer Streit! Doch 23 Ehejahre schu?ttelt man nicht einfach so ab. Alte Vorwu?rfe und Reizthemen sind schnell wieder zur Hand. Wer betrog wen mit wem? Warum ging die Leidenschaft verloren? Wie kam der gemeinsame Lebensinhalt abhanden? Jeder kennt die Schwa?chen und Ausreden des anderen nur zu gut. Und es bereitet Lust und teuflisches Vergnu?gen, dem Ex-Partner noch einmal so richtig die Meinung zu geigen. Als die gewitzte und lebenslustige Tochter Lucy hereinschneit, bekommen die getrennten Zukunftspla?ne der beiden eine u?berraschende Wendung ...
Donald Churchill hat eine stimmungsvolle Komo?die mit zwei wunderbaren Rollen fu?r ein Schauspielerpaar geschrieben, die zeigt, dass die erste große Liebe nicht immer ein Irrtum ist und dass aus einem Aschehaufen Flammen lodern ko?nnen, wenn man den Mut hat, noch einmal die Fu?hler auszufahren.

Inszenierung: Monica Querndt
Ausstattung: Andrea Eisensee
Dramaturgie: Michael Kliefert

Audrey - Ute Schmidt
Tony - Hans Burkia
Lucy - Ewa Rataj

Augenblick der Schwäche