Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Bobby Child, New Yorker Bankierskind, möchte gern auf die Bühne. Doch seine Mutter und seine Verlobte sähen ihn lieber im Bankgeschäft. Daher wird er beauftragt, im Wilden Westen Raten einer Hypothek einzutreiben. Doch die Immobilie ist ausgerechnet eine Showbühne! Sie dient zwar heute als Poststation, aber die Postmeisterin Polly, die Tochter des Besitzers, der früher selbst auf der Bühne stand, ist so attraktiv, dass sich Bobby in sie verliebt. Da auch Postmeisterinnen nicht auf Hypothekeneintreiber stehen, gibt sich Bobby als ein berühmter Showproduzent aus, der hier eine aufwändige Revue plant. Vom heiteren Musical darf man das Happyend erwarten, und so werden Bobby und Polly am Ende natürlich ein Paar. Doch die Aufregungen bis dahin versprechen viel Amüsement für die Zuschauer: Cowboys müssen zu Showstars erzogen werden, Bobbys Mutter und seine Verlobte tauchen auf,  schließlich sogar der Produzent, der zu sein Bobby vorgibt ...
Als „Girl Crazy“ war 1930 die Uraufführung des Musicals das Karrieresprungbrett der 19-jährigen Ginger Rogers nach Hollywood. Musik wie „I Got Rhythm“ begeisterte das Publikum. „Crazy For You“ heißt das Musical seit Anfang der 1990er Jahre, als Ken Ludwig und Mike Ockrent aus dem Westernmusical eine Westernparodie machten und viele be- rühmte Gershwin-Songs neu ins Musical einfügten. So z. B. „Shall We Dance“, „Tonight’s The Night“, „They Can’t Take That Away From Me“ und „Nice Work If you Can Get It“.

CRAZY FOR YOU