Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Felix Mendelssohn Bartholdy, Elias.
Ein Oratorium nach Worten des Alten Testaments
op. 70

Gesangssolisten des Theaters Nordhausen, Nordhäuser Kantorei,
Opernchor und Extrachor des Theaters Nordhausen
Musikalische Leitung: Markus L. Frank

Als „stark, eifrig, auch wohl bös und zornig und finster“ stellte sich Felix Mendelssohn Bartholdy den Propheten Elias vor, dem er sein zweites Oratorium widmete. Der sehr erfolgreiche „Elias“ sollte den Vorgänger „Paulus“ bald weit in den Schatten stellen. Reich an Figuren, opulent besonders auch in seinen vollen Chören, eröffnet das Stück eine farbige Vielfalt der Prophetengeschichte. Dem starken, kämpferischen Elias vergönnt Gott im ersten Teil ein Regenwunder, mit dem er die heidnischen Baalspriester besiegen kann. Der zweite, lyrischere Teil enthält neben der Himmelfahrt des Elias als bekannteste Nummer das A-cappella-Terzett „Hebe Deine Augen“.

"Elias"