Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

»Was wäre, wenn wir unser Leben erst einmal durchspielen könnten, bevor wir es leben müssen? Erst planen, dann spielen, dann leben. Wir haben 60 Minuten. Fangen wir an!«
Fünf Jugendliche setzen sich mit der Frage auseinander, wer sie sein wollen und welche Ziele sie im Leben haben. Jeder von ihnen begibt sich spielerisch in seine eigene imaginierte Zukunft, und die anderen spielen spontan dabei die fehlenden Nebenrollen.
Lou will Karriere machen, Diego sieht sich als erfolgreichen Schauspieler mit Oscar-Ambitionen, Elfi will die Welt verbessern, Ines strebt nach einem harmonischen Familienleben mit vielen Kindern, und Arthur wählt den Weg des Träumers.
Erzählt werden fünf Lebensgeschichten, die die Zuschauer*innen dazu einladen, sich selbst zu fragen, wohin ihr Leben sie geführt hat oder noch führen wird. Denn nicht immer läuft ein Lebensweg geradlinig, Abzweigungen und Umwege, Einbahnstraßen oder Sackgassen sind keine Seltenheit. Diese Erfahrung machen auch die Protagonist*innen auf der Bühne. Und jeder und jede geht damit anders um.

Übrigens: Googelt man den Begriff »Freiheit«, so erhält man ungefähr 55.800.000 Suchergebnisse innerhalb von 0,54 Sekunden. Die Freiheit ist als eines der Grundrechte des Menschen im Artikel 2 des deutschen Grundgesetzbuches festgeschrieben.

Freiheit für alle!

  • So 20.02. 15.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach

Termine