Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

„Etwas ist faul im Staate Dänemark!“ Seit Claudius den Thron bestieg, regiert die Heuchelei. Noch übt sich Hamlet in Diplomatie, doch der Geist seines Vaters, des alten Königs, bestätigt ihm, was er schon ahnt: Sein Onkel Claudius errang die Macht durch feigen Brudermord, und Hamlets Mutter Gertrud ist in die Tat verwickelt. Hamlet schwört Rache; ein Anschlag muss her, eine Tat, die das ganze verlogene Regime stürzt. Mit entlarvenden Anspielungen, gehüllt in den Anschein des Wahnsinns, klagt Hamlet die Schuldigen öffentlich an.

Das wohl berühmteste Theaterstück der Welt ist Politthriller, Psychodrama und Familientragödie zugleich. Shakespeares Meisterwerk zeigt ein weiteres Mal seine verblüffende Modernität: Hat es Sinn, sich aufzulehnen, an bessere Verhältnisse nach einem Umsturz zu glauben? Oder bleibt einem jungen Mann nur, diese aus den Fugen geratene Welt stoisch zu ertragen?

Übrigens: „Etwas ist faul im Staate Dänemark“ ist nur eines von vielen Zitaten aus Shakespeares berühmtem Schauspiel, die in unsere Sprache Eingang gefunden haben. Wussten Sie, dass auch Sätze wie „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“, „Der Rest ist Schweigen“, „Bereit sein ist alles“ oder „Mehr Inhalt, weniger Kunst!“ ihren Ursprung im „Hamlet“ haben?

Hamlet

Schauspiel

  • Fr 09.10. 19.30 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus
  • So 18.10. 14.30 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus
  • Fr 30.10. 19.30 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus
  • Sa 02.01. 19.30 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus
  • So 03.01. 18.00 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus
  • Inszenierung

    Alejandro Quintana

  • Bühne und Kostüme

    Andrea Eisensee

  • Fechtchoreografien

    Jakob Köhn

  • Hamlet

    Philipp Haase

  • Claudius

    Johannes Arpe

  • Geist/Horatio

    Marcus Ostberg

  • Gertrud

    Ute Schmidt

  • Ophelia

    Anne Kies

Termine