Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Die Sehnsucht ist das innige Verlangen nach etwas Unerreichbarem – nach Personen, Sachen, Zuständen oder Zeitabschnitten. Nach einem Gefühl, das man hatte, oder einer Gewissheit, die man erlangen will. In der Romantik war das Motiv der Sehnsucht allgegenwärtig. Aber auch heute noch sehnen sich die Menschen nach etwas, das ihnen Befriedigung bringt. Manchmal ist es gar nicht so einfach, seine Sehnsüchte in Worte zu fassen. Der Theaterjugendclub nutzt hierfür den Tanz als Ausdrucksmittel. Wir begeben uns auf die Suche nach den heutigen Sehnsüchten junger Menschen, nach den Gefühlen, die diese Sehnsüchte mitbringen, und wandeln sie um in Bewegung. So entsteht ein Abend, der gefüllt ist mit den intimsten Gedanken und Wünschen unserer jugendlichen Tänzerinnen und Tänzer. Ein per sönlicher Abend, der einlädt, sich seinen Wünschen und Sehnsüch ten zu stellen, denn „die einzig wahre Traurigkeit im Leben ist das Fehlen der Sehnsucht“ (Charles-Ferdinand Ramuz).

Übrigens: Die blaue Blume ist seit der Romantik das Symbol der Sehnsucht, für ein Gefühl also, das offenbar jeder kennt und das Wissenschaftler bis heute kaum erklären können. Denn das Gefühl der Sehnsucht sei zu komplex.

Ich bin die Sehnsucht in dir

Daniela Bethge
Tanztheaterstück des Theaterjugendclubs

  • Sa 14.03. 18.00 Uhr Theater Nordhausen, Theater unterm Dach

Termine