Lassen Sie sich in diesen Konzerten am Sonntagvormittag verzaubern vom fürstlichen Ambiente des Blauen Saals im Sondershäuser Schloss. Und natürlich von der Musik! In den beliebten Schlosskonzerten bringen wir kleiner besetzte Werke vor allem aus dem Barock und der Klassik zum Klingen, mitunter aber auch Musik der Romantik oder der frühen Moderne. Die bunte Mischung macht’s!

Wohlige Klänge aus dem europäischen Norden (Grieg, Sibelius), dem Süden (Vivaldi) und den deutschen Landen (J.Ch.Fr. Bach, ein Sohn J.S. Bachs) erwarten die Besucher in diesem Konzert. Dazu gesellt sich mit Glucks „Reigen seliger Geister“ eine der populärsten Nummern aus seiner so genannten italienischen Reformoper. Mit Tilmann Graner ist der Solofagottist des Loh-Orchesters zu erleben. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Michael Helmrath.

1. Schlosskonzert

Johann Christoph Friedrich Bach, Sinfonie d-Moll
Jean Sibelius, Suite mignonne op. 98
Antonio Vivaldi, Fagottkonzert B-Dur, RV 503
Christoph Willibald Gluck, „Reigen seliger Geister“ aus „Orfeo ed Euridice“
Edvard Grieg, „Aus Holbergs Zeit“, Suite im alten Stil für Streichorchester G-Dur op. 40

  • Sa 26.08.2017 18.00 Uhr Ebeleben, Stadtkirche St. Bartholomäus
  • So 27.08.2017 11.00 Uhr Schloss Sondershausen, Blauer Saal
  • Sa 18.11.2017 18.00 Uhr
  • So 19.11.2017 11.00 Uhr Schloss Sondershausen, Blauer Saal

Termine