Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Abend ist ein kulturelles und kulinarisches Rundumerlebnis! Vor dem Achteckhaus werden die Gäste mit einem Glas Prosecco und italienischer Banda-Musik, d. h. Arrangements aus italienischen Opern von Rossini, Puccini und Verdi, auf den Abend eingestimmt. Er nimmt dann in der Liszt-Halle mit dem international bekannten Pianisten Adrian Oetiker, der virtuose Klaviermusik zum Besten gibt, seinen Anfang. In diesem ersten von insgesamt vier Konzertteilen lässt die stellvertretende Konzertmeisterin des Loh-Orchesters Sophia Posselt auch den Teufelsgeiger Niccolò Paganini wiederauferstehen. Anschließend ist das Publikum eingeladen, durch die Max-Reger-Halle zu lustwandeln, wo das Café Pille ein vielversprechendes kulinarisches Angebot bereithält. Zum krönenden Abschluss ist im Achteckhaus das Loh-Orchester unter der Leitung von Henning Ehlert mit italienischer Opernmusik und glühenden neapolitanischen Lieder zu hören. Einen besonderen Genuss verspricht der Startenor Kyounghan Seo mit seiner kräftigen glanzvollen Stimme. Die Räumlichkeiten, das Essen, der Prosecco, die Musik – all das trägt zu einer fürstlichen italienischen Nacht bei.

3. Loh-Konzert

„Musica e Prosecco“
Italienische Nacht

  • Mi 05.05. 19.00 Uhr Achteckhaus, Schloss Sondershausen

Termine