Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Astor Piazzolla, Adios nonino für Bandoneon und Orchester
Gioacchino Rossini, Ouvertüre zu „Wilhelm Tell“
Lothar Hensel, Konzert Nr. 2 für Bandoneon und Orchester
Dmitri Schostakowitsch, 15. Sinfonie A-Dur op. 141

Lothar Hensel Bandoneon
Musikalische Leitung
Golo Berg

Tangomusik ist ohne Piazzolla heute kaum noch zu denken. Lothar Hensel spielt nicht nur Bandoneon, das Tangoinstrument schlechthin, sondern er hat selbst Werke für sein Instrument komponiert. Und auch sie sind natürlich Tangomusik. Melancholie, Traurigkeit ebenso wie morbide Atmo-sphäre verströmend, ist der Tango ebenso berüchtigt wie heiß geliebt. Ein Alterswerk von Dmitri Schostakowitsch, seine letzte Sinfonie Nr. 15, ist eine Auseinandersetzung mit dem Tod. Vordergründig ist die Heiterkeit, wie sie etwa durch das Zitat aus Rossinis Ouvertüre zur Oper „Wilhelm Tell“ zum Ausdruck zu kommen scheint.

4. Sinfoniekonzert