Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Die kurze sinfonische Dichtung Debussys, frei nach einem Gedicht von Stéphane Mallarmé, gilt mit ihren laszivschillernden Klängen als Hauptwerk des musikalischen Impressionismus. Knapp 16 Jahre nach der Uraufführung schrieb Strawinsky für die Ballets Russes in Paris die sinnliche Musik zu seinem ersten großen Ballettabend „Der Feuervogel“ und erlangte damit den großen Durchbruch als Komponist.
Amusement pur verspricht das Klarinettenkonzert von Françaix (komponiert 1967/1968), das den Solisten vor allergrößte Herausforderungen stellt. Es sei, so der Komponist, „ein wahrhaftes Luftballett der Finger mit Loopings, Steilkurven und Sturzflügen.“

4. Sinfoniekonzert