Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Mozart gilt als Genie, dessen zahlreiche Werke problemlos eine ganze Spielzeit füllen könnten, so vielschichtig und immer wieder neu, lebendig und unerwartet erscheinen sie dem Zuhörer. Der Farbenreichtum seiner Musik ist Thema dieses Konzertes mit einer frühen und einer späteren Sinfonie, umrahmt Sinfonia concertante für Bläser. Seine Sinfonie KV 114 schrieb Mozart Ende 1771 in Salzburg, nachdem er erst Mitte Dezember mit dem Vater von seiner zweiten Italienreise zurückgekehrt war. Es ist eine zarte, freundliche Musik, die wohl auch dazu dienen sollte, Wolfgang dem neu zu wählenden Erzbischof von Salzburg zu empfehlen.
1779, ebenfalls in Salzburg, entstand die zweite Sinfonie des Abends KV 319, in Salzburger Manier zunächst ohne Menuett, das von Mozart später wohl für eine Aufführung in Wien ergänzt wurde.

Im Mittelpunkt unseres Konzertes steht die Sinfonia concertante, bei der es sich um ein äußerst farbenreiches Gruppenkonzert handelt, in dem Oboe, Klarinette, Fagott und Horn mit dem Orchester konzertieren und im Zusammenspiel brillieren können. Mozart hatte zu seiner Zeit berühmte Virtuosen aus Mannheim als Interpreten seiner Musik zur Verfügung, deren Musizierfreude das ganze Werk prägt.

Übrigens: Die Aufführungsumstände für die Sinfonia concertante in Paris, wo sich Mozart im Sommer 1778 aufhielt, waren etwas schwierig, denn er schrieb an seinen Vater: „Nun aber mit der Sinfonie Concertante hat es wieder ein Hickl-Hackl. ich hab halt auch hier wieder meine Feinde. Wo habe ich sie aber nicht gehabt? ich habe die Sinfonie machen müssen, in grösster Eyl, habe mich sehr befliessen, und die 4 Concertanten [also die Solisten] waren und sind noch ganz darein verliebt.“

6. Sinfoniekonzert

Wolfgang Amadeus Mozart
14. Sinfonie A-Dur KV 114
Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b für Oboe, Klarinette, Horn, 
Fagott und Orchester
33. Sinfonie B-Dur KV 319

  • Sa 08.05. 18.00 Uhr Haus der Kunst, Sondershausen
  • So 09.05. 18.00 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus

Termine