Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Erstmals in der Reihe „Kammermusik im Kunsthaus“ wird ein Cembalo zu hören sein. Gemeinsam mit unterschiedlichen Flöten und einem Violoncello lädt das Trio um den stellvertretenden Solocellisten des Loh-Orchesters Matthias Weicker zum Schmunzeln, Entdecken und Träumen ein. Ein buntes Programm mit barocken bis ausgefallenen Klängen regt zum Staunen an und zeigt die Vielfältigkeit von zu Unrecht als einfach geltenden Blockflöten. Ergänzt wird die zum Teil parodistische Musik durch die Ausstellung „Glück im Kunsthaus“ von dem Kasseler Karikaturisten Gerhard Glück. In der Pause gibt es bei einem guten Glas Wein die Gelegenheit einer Bildbetrachtung mit Susanne Hinsching, der Leiterin des Kunsthauses Meyenburg.
 
Mayuko Kamishiraishi Cembalo
Matthias Weicker Violoncello
Elisabeth Neuser Blockflöten

Kammerkonzert im Kunsthaus in NDH