Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

In Kooperation mit dem Kunsthaus Meyenburg wird im „Kunstsalon“ die Oper „Kain und Abel“aus den verschiedensten Perspektiven beleuchtet – eine wunderbare Einstimmung auf die Premiere!

Im Vorfeld unserer Uraufführung von Christoph Ehrenfellners Oper „Kain und Abel“ begeben wir uns dazu auf eine spannende Entdeckungsreise in die Kunst- und Kulturgeschichte dieser bewegenden biblischen Geschichte.

Wie hat sie Künstler im Allgemeinen angeregt? Was war Christoph Ehrenfellner bei der Komposition seiner Oper wichtig? Welche Sicht hat die Psychologie auf den berühmten Bruderzwist? Und nicht zuletzt: Welche Deutungen gab und gibt es in der Theologie? Die Mitwirkenden in diesem „Kunstsalon“ in Kooperation mit dem Kunsthaus Meyenburg gehen an diesem Vormittag diesen und noch mehr Fragen auf die Spur.

Mit Susanne Hinsching Leiterin der städtischen Museen Nordhausen, Alexander Nachama Rabbiner Erfurt, Andreas Schwarze Superintendent der evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Christoph Ehrenfellner Komponist der Oper „Kain und Abel“, Christian Probst Psychologe und Psychotherapeut.

Kunstsalon „Kain und Abel“

  • So 28.02. 11.00 Uhr Kunsthaus Meyenburg, Nordhausen

Termine