Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Der Schuldirektor ist guter Dinge: Er konnte fünf Jugendliche am Samstag zum Nachsitzen verdonnern. Sie kennen sich nur oberflächlich vom Schulhof. Sympathisch sind sie sich nicht. Es sind: ein Sportler, ein Streber, eine Schönheit, ein Rebell und eine Ausgeflippte. Jeder von ihnen soll einen Aufsatz mit dem Thema „Wer bin ich?“ schreiben. Doch die Stunden, die die Schüler miteinander verbringen müssen, bleiben nicht ungenutzt, denn am Ende des Tages gibt es einen gemeinsamen Aufsatz, den Brandon für alle formuliert. Darin bringt er die Erkenntnisse der Teenies auf den Punkt: „Wir halten Sie für verrückt, uns einen Aufsatz darüber schreiben zu lassen, wer wir sind. Was interessiert Sie das? Sie sehen uns, wie Sie uns sehen wollen.“


Inszenierung und Bühne: Ronald Winter
Kostüme: Anja Schulz

Nachsitzen