Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Stückwerk – die Werkstatt des Jungen Theaters lädt alle großen und kleinen Zuschauer*innen ein, herauszufinden, was sowohl der Theaterjugendclub als auch der Zirkus Zappelini in der neuen Spielzeit geplant haben und am Proben sind. Ausschnitte aus den anstehenden Produktionen sollen Lust machen auf mehr: mehr Schauspiel, mehr Zirkus, mehr Theater!
Wo wollen wir hin? Was wollen wir im Leben erreichen? Darum geht es für den Theaterjugendclub in seiner ersten Premiere der Spielzeit. In »Freiheit für alle!« wird die mögliche Zukunft erst einmal geprobt, vorstellbare Szenarien durchgespielt und aufkommende Bruchstellen direkt erkannt. Aber bringt dieses »so tun als ob« wirklich etwas, wenn es an die konkrete Zukunftsplanung geht?
Herausfinden, wer man wirklich ist bzw. wer man sein möchte: Das will Karl Moor, der von seinem Vater verstoßen wird, sich seiner alten Clique wieder anschließt und mit denen ziemlich viel Mist baut. Auslöser für alles ist eine Intrige seines jüngeren Bruders Franz, der es nicht erträgt, dass seinem älteren Bruder immer alles in der Schoß gelegt wird. In »Die Räuber 2.0« beschäftigen sich die Jugendclubber*innen mit der Frage nach der eigenen Zugehörigkeit zu einer Gruppe, mit Eifersucht, der ersten Liebe und den Auswirkungen von Feindschaft zwischen Geschwistern.
Die jungen Artistinnen und Artisten des Zirkus Zappelini erwecken in dieser Spielzeit eine der bekanntesten Puppen zum Leben: Pinocchio entführt die Zuschauer*innen in seine ganz eigene Welt voller Artistik, Jonglage und Clownerie.
Auch unsere jüngsten Darsteller*innen vom Theaterjugendclub Junior werden an diesem Abend einen aktuellen Stand ihrer Probenarbeit zeigen. Weitere Gäste runden den Abend und das Stückwerk N° 18 ebenso ab wie die anschließende Party im Foyer des Theaters, zu der alle Teilnehmer*innen und Zuschauer*innen eingeladen sind.

Stückwerk N°18

  • Sa 15.01. 18.00 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus

Termine