Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nachdem die Auserwählte Aurora die Urahnen vom Joch des Schattenkönigs Voidon befreite und dafür mit ihrem eigenen Leben bezahlte, schenkte sie den Menschen durch ihr Ableben neben der Freiheit auch das Erbe der Magie. 500 Jahre nach Aurora jedoch stritten sich zwei junge, talentierte Zauberer darüber; in welcher Form Auroras Vermächtnis am besten Verwendung findet. Seit dieser Zeit ist das Land in zwei Reiche gespalten – Ebonia und Ivoria.

Nun schreiben wir das Jahr 1420 nach Aurora und befinden uns in einer sehr schicksalhaften und dynamischen Zeit. Denn Großgrundbesitzer Leopold Mercurio hat es sich zum Ziel gesetzt, Ivoria durch Ränke und Intrigen zu unterwandern, mit Auroras Drachenbein-Laute und dem Blut einer Prinzessin die verbotene Macht Voidons wiederzuerwecken und damit gegen Ebonia zu ziehen.

Im selben Jahr nehmen sechs Freunde nach ihrer Abenteuerreife voneinander Abschied, nicht ahnend, dass das Schicksal des gesamten Kontinents in ihren Händen liegt. Ein Jahr später sind sie in alle Winde zerstreut. Doch wie sagt man doch so schön? Alle Wege führen nach Mysteria. Am Ende sitzen schließlich alle im selben Boot …

Das Landesjugendzupforchester Thüringen mit seinen insgesamt knapp 50 Musikern unter der Leitung der langjährigen Dirigentin Daniela Heise begleitet und unterstützt als Widmungsträger bereits seit 2013 die Entstehung dieses Werks, das im Rahmen des Eurofestivals des BDZ 2018 in Bruchsal zur erfolgreichen Uraufführung gelangte. Die Darsteller sind Schülerinnen und Schüler der Erfurter Gymnasien.

The Magic Lute

Ein musikalisches Epos

  • So 14.10.2018 15.00 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus

Termine