Julia Heiser

Julia Heiser

2008 absolvierte Julia ihr Studium mit Auszeichnung. Es folgten Engagements am »Theater am Marientor« in Duisburg als Mrs. Dawson im Familienmusical »Der kleine Lord«, an der Showbühne Mainz von 2009 bis 2011. Die junge Sängerin tourte seit 2010 mit der Petits Fours Show als Solistin durch Europa. So wurde sie bald festes Mitglied der Lou’s The Cool Cats sowie der Pearlettes. Als Backingsängerin/Tänzerin stand sie gemeinsam mit Ella Endlich 2016 beim ESC Vorentscheid vor der Kamera und auf verschiedenen Preisverleihungen. Bis heute arbeitet Julia als Vocalcoach unter anderem an der Musicbox Köln.
2017 bis 2020 engagierte das MiR Gelsenkirchen die Darstellerin als Soulgirl in »Jesus Christ Superstar«. Zuletzt war sie in der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln im Rahmen der Schreibmaschine als Sari - Schatten über Armaleth zu sehen. Das Aalto Theater Essen engagierte Julia für die Rolle der Gunda in »Yesterdate« 2020/2021. Zudem war sie im Mai in der 6. folge von I can see your voice als Solosängerin bei RTL zu Gast. Die letzten zwei Jahre hat Julia genutzt, ein Kinderbuch zu schreiben, »Flip´s Abenteuer« (als E-book bei Amazon Kindl erhältlich sowie in 2 Ausgaben in Buchformat).

2021 startete die junge Mutter ihre Ausbildung zur Trainerin für Stimme und Präsenz, die sie im März 2022 erfolgreich abgeschlossen hat. Im April 2023 begleitete sie als Solistin für 2 Wochen das Kreuzfahrtschiff Mein Schiff 5 von Tui Cruises als Musicalsolistin im Duo. Nach einigen Duo-Konzerten mit Freund und Kollegen Julian Schier, reiste sie für 4 Monate mit ihm durch Österreich, Schweiz und Deutschland im Rahmen der ältesten Musicalgalashow »Die Nacht der Musicals«. Mit großer Motivation ergatterte sie sich eine Hauptrolle, Irene Molloy, die Hutmacherin in »Hello Dolly« im MiR Gelsenkirchen, welches Ende November 2023 in die Probenphase geht. Davor wird sie aber noch als Chiffon in »Der kleine Horrorladen« in Nordhausen über die Bühne fegen.

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren