Uta Haase

Uta Haase

Schauspielerin

Uta Haase spielt seit frühester Kindheit Theater. 1969 begann sie ein 4-jähriges Schauspielstudium an der Theaterhochschule »Hans Otto« in Leipzig. Über Weimar und Halle kam sie nach Nordhausen und stand hier bis zu ihrer Pensionierung im Sommer 2016 in etlichen Rollen auf der Bühne. Auch heute noch ist sie mitunter als Gast weiterhin zu erleben. Zu besonders schönen Rollen gehörten die Helena (»Ein Sommernachtstraum«), Viola (»Was ihr wollt«, Shakespeare) oder »Die wundersame Schustersfrau« (Lorca). Nach der Abwicklung des Schauspiels 2004 trat sie im Musiktheater, im Jungen Theater und in Kammerspielen auf. So war sie Lady Augusta Bracknell in Natschinskis »Mein Freund Bunbury«, die Kokozowa in »Der Graf von Luxemburg«, Adelaide in »Der Vogelhändler«, Pharao in »AIDA – Das Musical«, Mrs. Higgins in »My Fair Lady«, Golde in »Anatevka« und gestaltete in ihrer letzten Spielzeit den Solo-Abend »Was macht eigentlich Dornröschen?«. Auch in »Trinke! Was klar ist!« (Traditionsbrennerei) und als Mariana in »Luisa Fernanda« war sie zu erleben. 2009/2010 erhielt sie gemeinsam mit Sigrid Herforth den 3. Nordhäuser Theaterpreis.

Stücke:

Das könnte Sie auch interessieren